Landauer Institut für Wirtschafts- und Organisationspsychologie

360°-Feedback
Unter 360°-Feedback versteht man die gezielte, zu gleichen Teilen gewichtete, Rückmeldung für Führungskräfte durch die Vorgesetzten, die Kollegen, die Mitarbeiter und die Kunden. Um das Bild abzurunden, kommt eine Selbsteinschätzung hinzu.

Der Grundgedanke ist, dass eine Führungs-kraft Rückmeldungen aus unterschiedlichen Perspektiven bekommt und ein Abgleich mit dem Selbstbild stattfinden kann. Das Ziel besteht darin, mit Führungskräften einen persönlichen Entwicklungsplan zu erarbeiten, der es ihnen erlaubt, ihr Führungs- und Leistungsverhalten zu verbessern. Grundlage des Entwicklungsplanes ist zum einen die Einschätzung des Führungsverhaltens mit Hilfe eines professionellen, standardisierten psychologischen Fragebogens, der durch einige qualitative Fragen ergänzt wird. Das Feedbackgespräch findet in einer vertrau-ensvollen Atmosphäre statt. Inhalte dieses Gesprächs sind u. a. folgende Punkte:

  • Bisherige berufliche Entwicklung der Führungskraft,
  • Erörterung der quantitativen Ergebnisse
  • Erörterung der qualitativen Ergebnisse
  • Festlegen individueller Entwicklungsziele
  • Erstellung eines individuellen Entwicklungsplans.